Ein kleines bisschen grüner

Als ich mir vor gut einem Jahr die Ausstellung Fast Fashion in Hamburg angesehen habe, stand für mich bereits fest, dass ich mein eigenes Verhalten in Bezug auf Kleidung ändern möchte. Ich schrieb bereits darüber, dass ich in Zukunft hauptsächlich Kleidung kaufen möchte, die vor allem fair hergestellt wird. Mittlerweile kaufen ich – wenn ich tatsächlich etwas neues zum Anziehen benötige – fast nur noch fair hergstellte Kleidung oder Secondhand.

Doch das Thema Kleidung ist für mich erst der Anfang. Nach und nach habe ich im letzten Jahr meine Blogleseliste erweitert, indem Webseiten dazu gekommen sind, die sich mit Müllvermeidung im eigenen Haushalt beschäftigen. Shia von Wasteland Rebel hat bei mir dabei den Stein weiter ins Rollen gebracht. Sie hat sich einem Lebensstil zugewandt, bei dem sie komplett auf Plastikmüll verzichtet und nur noch verpackungsfrei einkauft. Selbst Kosmetikartikel macht sie selbst oder findet natürliche Alternativen. „Ein kleines bisschen grüner“ weiterlesen

New Yorker Bagels #32

Kleine Anekdote zu diesem Kochbuch: Als Teenager habe ich früher nach der Schule eine Zeit lang ziemlich regelmäßig Kochduell auf VOX gesehen. Kennt das noch jemand?

Dort sind immer zwei Teams (rot, Tomate und grün, Paprika) gegeneinander angetreten. Jeweils ein Gast hat zusammen mit einem Profi-Koch gekocht. Dabei haben die Laien-Köche jeweils für 10 Euro Zutaten gekauft, die möglichst kreativ verarbeitet werden mussten. Zum Ende der 30-minütigen Show, man ahnt es natürlich, hat eine 3-köpfige Jury entschieden, wer besser gekocht hat. „New Yorker Bagels #32“ weiterlesen

Tagliatelle mit Champignons & Käse #31

So langsam werden die noch nie benutzten Kochbücher im Regal immer weniger, sodass mittlerweile die eher unbeliebten Bücher für das „Projekt 52 Rezepte“ genutzt werden. Aber Challenge bleibt Challenge. Da muss ich jetzt durch. So entschied ich mich letzte Woche für Pasta und Basta, das glaube ich eins der ersten Kochbücher war, das ich als Teenie geschenkt bekam. Das auserwählte Gericht ist so schnell und einfach gekocht, dass ich es sogar in B.s „Schwarze Küche“ einordnen würde.

„Tagliatelle mit Champignons & Käse #31“ weiterlesen

Vegetarische Möhren-Gurken-Rolle #30

Nun haben wir uns das erste Mal an selbst gemachtes Sushi heran getraut. Nachdem ich zum Geburtstag ein Sushi-Set von Reishunger geschenkt bekam, war ich Feuer und Flamme es auszuprobieren. Generell habe ich eigentlich erst dieses Jahr angefangen, ab und an mal Sushi zu essen. Dabei bin ich auch immer noch sehr wählerisch und mache einen großen Bogen um Sushi mit rohem Fisch. Damit werde ich mich nie anfreunden können. Aber in gut gemachtes vegetarisches Sushi oder Sushi mit gekochtem Thunfisch könnte ich mich mittlerweile reinlegen. „Vegetarische Möhren-Gurken-Rolle #30“ weiterlesen

Zitronen-Mohn-Cupcakes mit Heidelbeer-Frosting #29

Zu meinem 30. Geburtstag habe ich mir gewünscht, dass ich mir ein Rezept aus Lomelinos Backen aussuchen darf, was mir dann von Herrn K. zubereitet. Dieses Backbuch wurde von der Bloggerin und Fotografin Linda Lomelino geschrieben und ist wirklich WUN-DER-SCHÖN! Sowohl ihre Backkreationen, als auch die Präsentation der selbigen, sind wahre Kunstwerke. Selten habe ich Lebensmittel in einer so schönen Form gesehen. Mich erinnern sie ein wenig an Stillleben aus dem 18. Jahrhundert.

Also, wer gerne backt oder Freunde hat, die gerne backen, dem kann ich dieses Buch nur ans Herz legen. Kauft es euch oder verschenkt es, dieses Backbuch kommt einem Sammelband von Gemälden sehr nah.

Aber genug der Lobpreisungen. Hier nun das besagte Rezepte, an dem ich zwar nur die Heidelbeeren aufs Frosting gesetzt habe, aber immerhin dem Bäcker die Reihenfolge der Zubereitungsschritte vorlas. „Zitronen-Mohn-Cupcakes mit Heidelbeer-Frosting #29“ weiterlesen

30

An meinem 30.Geburtstag, vor einer Woche, haben wir eine Radtour durch Sennestadt/Sande/Schloss Holte unternommen. Dabei sind wir an so schönen Plätzen vorbei gekommen und haben immer wieder angehalten, um ein paar Fotos zu machen. Am allerschönsten war ein sonniges Plätzchen mitten auf einem Waldweg. Links und rechts blühten meterhoch die Diesteln. Auf den violettfarbenen Blüten ließen sich zahlreiche Schmetterlinge nieder. Ein irgendwie magischer Ort.  „30“ weiterlesen

Gemüsecurry #28

Das Kochbuch LEON. Natürlich Fast Food besitzen wir schon ein paar Jahre und es macht seinem Namen alle Ehre. Bereits ein bis zwei Mal haben wir in der Vergangenheit etwas daraus gekocht. Allerdings verdirbt mir das Layout des Buches ein bisschen den Spaß etwas daraus zu kochen, weil einfach jede Seite anders gestaltet ist und man schnell den Überblick verliert. Schade eigentlich, bei dem doch so schönen Cover.  „Gemüsecurry #28“ weiterlesen