1.Mai im Botanischen Garten

Die erste Fototour durch den Botanischen Garten fand in diesem Jahr für unsere Verhältnisse ganz schön spät statt. Dafür wurde man mit ein paar schönen Motiven belohnt, die man vor ein paar Wochen wahrscheinlich noch nicht hätte knipsen können. Außerdem macht es einfach auch etwas mehr Spaß, wenn an vielen Ecken schon etwas frisches grün zu sehen ist, anstelle des Einheitsbraun, welches nur durch ein paar Frühblüher unterbrochen wird. „1.Mai im Botanischen Garten“ weiterlesen

Frühlingsboten an den Rieselfeldern

Vergangenen Donnerstag haben wir spontan das gute Wetter ausgenutzt und sind mit unseren Kameras zum zweiten Mal zu den Rieselfeldern Windel gefahren. Blauer Himmel, klare Luft und strahlender Sonnenschein hat das Gesicht zum ersten Mal in diesem Jahr etwas rot werden lassen. Mit der Hoffnung einen Eisvogel vor die Kamera zu bekommen, waren wir auf dem Rundweg unterwegs. Gesehen habe ich ihn leider nur sehr kurz. So schnell wie er wieder weg war, konnte man mit der Kamera gar nicht reagieren. Genauso war es mit einem circa 2m entfernten Marder, der erst wild in einem Laubhaufen umher raschelte, uns kurz neugierig anguckte und dann schnell verschwunden war. Darum blieb es erstmal bei einer Dokumentation der ersten Frühlingsboten. Obwohl, ein wildes Tier habe ich tatsächlich vor die Linse bekommen. 😉  „Frühlingsboten an den Rieselfeldern“ weiterlesen

Amrum

Meer

Wenn man ans Meer kommt
soll man zu schweigen beginnen
bei den letzten Grashalmen
soll man den Faden verlieren

und den Salzschaum
und das scharfe Zischen des Windes einatmen
und ausatmen
und wieder einatmen

Wenn man den Sand sägen hört
und das Schlurfen der kleinen Steine
in langen Wellen
soll man aufhören zu sollen
und nichts mehr wollen wollen nur Meer
Nur Meer

Erich Fried

„Amrum“ weiterlesen

Rieselfelder Windelsbleiche

Vergangenen Sonntag haben wir eine Fototour zu den Rieselfeldern Windel gemacht. Es ist doch immer wieder erstaunlich, dass ich nach 14 Jahren, die ich mittlerweile in Bielefeld wohne, noch neue Ecken kennenlerne. Noch dazu solch ein schönes Naturschutzgebiet, in dem man nur wenigen Menschen begegnet. Lustigerweise sind wir zwei Paaren mehrere Male über den Weg gelaufen, obwohl das Gebiet sehr weitläufig ist. Wer die Natur mag und ein bisschen Urlaubsfeeling mit Möwenkreischen möchte (in den Feldern brüten viele Vögel), der ist hier gut aufgehoben. Bloß festes Schuhwerk sollte man sich anziehen, denn der offizielle Rundweg rund um die Rieselfelder, ist manchmal nur ein kleiner schmaler Trampelpfad.

Junikäfer

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Raupe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Langhornmotte

Mohnblüte

Samenkapseln

Botanischer Garten Bielefeld, Part 1

Vergangenen Samstag haben wir mal wieder eine Runde durch den Botanischen Garten gedreht. Dabei habe ich zum ersten Mal ein manuelles Makro-Objektiv ausprobiert. Ein bisschen Übung braucht es dafür schon, aber ich finde die ersten Ergebnisse können sich sehen lassen. „Botanischer Garten Bielefeld, Part 1“ weiterlesen

Neues aus dem Westen

Da wir vor ein paar Wochen in den Bielefelder Westen gezogen sind, kommen wir nun in den Genuss, 2x wöchentlich einen tollen Wochenmarkt fast vor der Haustür zu haben. Dort habe ich den Stand Stadt.Land.Genuss kennen gelernt, bei dem es wunderbare hausgemachte Pasta, selbst hergestellte Pestos und allerlei rund um die Nudel zu kaufen gibt. Wer also mal wieder mittwochs auf dem „Siggi“ sein sollte, sollte sich die frische Pasta nicht entgehen lassen, die mit 4 Euro pro Portion einen fairen Preis hat und richtig satt macht. „Neues aus dem Westen“ weiterlesen