Der Balkon im Mai

Es ist mal wieder an der Zeit einen kleinen Zwischenstand in Sachen Balkongärtnern festzuhalten. Die Cocktailtomaten, die immer noch zahlreich vorhanden sind, suchen immer noch neue Abnehmer mit grünem Daumen. Zumindest der lieben Jana konnte ich eine Freude damit machen und habe als Tausch einen Mini-Dill und einen Mini-Basilikum erhalten (das kann man nun wirklich Happy Green Sharing nennen 🙂 ). Außerdem sind auch noch ein paar andere hübsche Pflänzchen hinzu gekommen. Wenn ich mich in einem Gartencenter oder auf einem Wochenmarkt befinde, wo um mich herum eine Blüte schöner ist, als die andere, kann ich einfach nicht widerstehen.

Wann genau fing diese Begeisterung fürs Gärtnern eigentlich an? Passiert das automatisch mit Ende 20? Liegt es in den Genen oder fängt man damit wie selbstverständlich an, wenn man einen Balkon oder einen Garten hat?

Ach, ganz egal – hauptsache es macht Spaß!

Den Anfang machen meine Zucchinis, die kurz nach den Tomaten ausgesät wurden und seit dem Umsetzen in ein großes Gefäß, wie verrückt wuchern. Blüten sind auch schon viele zu sehen. Allerdings habe ich mich ein bisschen schlau gemacht: die ersten Blüten sind die Männlichen. Danach folgen erst die Weiblichen, aus denen dann hoffentlich die entsprechenden Früchte wachsen.

Zucchiniblüte

In die Töpfe auf dem Geländer sind in den letzten Wochen zum Teil wieder neue Pflanzen gewandert. Wie zum Beispiel die Vanilleblume (siehe Titelbild), deren Blüten mich sehr an Flieder erinnern und tatsächlich herrlich nach Vanille duften. Schön wäre es ja, wenn der Duft auch Schmetterlinge anlocken würde.

Des Weiteren habe ich eine sogenannte gefüllte Petunie eingepflanzt. Mit den Mini-Petunien habe ich schon letztes Jahr gute Erfahrungen gemacht. Solange man die Blüten zwischendurch immer wieder „ausputzt“, hat man Blüten bis in den Herbst hinein. Mal sehen, ob das bei der größeren Petuniensorte auch so gut funktioniert.

Gefuellte Petunie

 

Die Erdbeere hat den Winter an der Hauswand gut überstanden und wächst nun samt Blüten auch wieder fleißig vor sich hin. Hauptsache die Piepmätze picken mir dieses Jahr nicht wieder so viele Löcher in die Früchte. Aber mithilfe unserer Futterstation haben sie sich wohl schon daran gewöhnt, dass es bei uns immer mal etwas Leckeres auf dem Balkon gibt.

Und dann gibt es in einem der Geländertöpfe noch den Rosmarin von letztem Jahr, der zwar noch hübsch blüht, aber sonst etwas mitgenommen aussieht. Ich hoffe er berappelt sich wieder und produziert eine paar leckere Blätter (oder nennt man es eher Nadeln?), damit bald wieder duftende Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen verspeist werden können.

Zum Rosmarin hat sich auch ein neuer Thymian gesellt, der sich auch an vielen Gerichten aus der Pfanne oder im Topf gut macht.

Rosmarinblüte

Hier meine Tausch-Errungenschaften von Jana, die noch eine Zeit lang groß und stark gezüchtet werden müssen. Der Dill hat witzigerweise rötliche Stängel. Hab ich so auch noch nicht gesehen.

Dill

Basilikum

Und dann sind da natürlich noch die Cocktailtomaten. Die wachsen mittlerweile eher in die Breite als in die Höhe. Hat jemand Erfahrungen mit Cocktailtomaten? Muss man sie, wie normale Tomaten auch, „ausputzen“ oder lässt man sie einfach wachsen?

Cocktailtomate

Seitdem ich unseren Balkon bepflanze, gehe ich mindestens einmal pro Tag raus, um zu sehen, was sich so getan hat. Das ganze entspannt so herrlich und man freut sich über jede kleine Veränderung in den Töpfen.

Auch einer anderen Anne geht es beim Balkongärtnern ähnlich wie mir. Schaut doch mal bei ihr vorbei.

In diesem Sinne: Frohes Gärtnern allerseits!

Ein Gedanke zu „Der Balkon im Mai“

  1. Hallo Anne Birga,

    Ich glaube dieses Jahr habe ich auch so komische Tomatenpflanzen erwischt die irgendwann nur noch in die Breite wachsen. Die vom letzten Jahr sind über 1,60m groß geworden. Was genau „ausputzen ist weis ich nicht. Ich weis nur, das man bei Tomatenpflanzen immer den „dritten“ Trieb abmachen muss. das heist wenn an der Abzweigung eines Seitenarms noch ein weiterer Stengel wächst muss man den wegmachen.
    Wenn du noch Tomatenpflanzen übrig hast kann ich dir da auch gerne welche abnehmen. Ich bin nächsten Samstag mit Frau „b“ auf’m Siggi-Flohmarkt. Komm doch vorbei und such dir was bei mir aus zum Tausch.

    LG, Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.