Kategorien
Projekt 52 Rezepte

Erdbeerbaumstamm #36

Da ist mir wohl ein Rezept im Juni durch die Lappen gegangen. Als ich eben so durch die Fotos scrollte, die ich im Laufe dieses Jahres gemacht habe, ist es mir aufgefallen. Und nun ist auch noch die Erdbeerzeit vorbei, sodass man die Erdbeeren durch ein anderes Obst ersetzen müsste. Pflaumen funktioniert vielleicht auch ganz gut. Hier nun trotzdem das Rezept aus Dr. Oetkers Frankreich backt.

Erdbeeren putzen

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Für den Biskuitteig 3 Eier, 2 Eigelb und 1 EL heißes Wasser auf höchster Stufe schaumig schlagen. 75g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker mischen und unter die schaumig geschlagenen Eier mischen. Weitere 2 Minuten mixen.
  2. 100g Weizenmehl mit einer Messerspitze Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe unter die Eimasse rühren. Den Teig auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) geben und glatt streichen. Das Backblech im vorgeheizten Backofen etwa 12 Minuten backen.
  3. Die Biskuitplatte vom Rand lösen und auf mit Zucker bestreutes Backpapier stürzen. Das mitgebackene Backpapier mit kaltem Wasser bestreichen und vorsichtig aber schnell abziehen. Die Biskuitplatte auf dem Backpapier von der längeren Seite her aufrollen. Rolle erkalten lassen.
  4. Für die Füllung eine Vanilleschote längs aufschneiden. 100g Sahne, 300ml Milch, 100g Zucker und die Vanilleschote in einem Topf erhitzen, etwa 30 Minuten ziehen lassen. Vanilleschote entfernen.
  5. In der Zwischenzeit 500g frische Erdbeeren putzen, waschen, abtropfen lassen, entstielen und in Stücke schneiden.
  6. Ein Päckchen Vanille-Puddingpulver mit 100ml Milch anrühren, in die Vanillemilch rühren und unter Rühren aufkochen lassen.
  7. Die Biskuitrolle vorsichtig auseinander rollen. Die heiße Puddingcreme darauf verteilen und mit den Erdbeerstücken belegen. Die Biskuitplatte wieder aufrollen und in Backpapier einschlagen. Die Rolle auf ein Backblech legen und kalt stellen.
  8. Den Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Für das Baiser 2 Eiweiß mit 50g Zucker und einer Prise Salz auf höchster Stufe steif schlagen. Weitere 10g Zucker hinzugeben und so lange weiter schlagen, bis die Baisermasse so fest ist, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt.
  9. Die Biskuitrolle rundherum dick mit Baisermasse einstreichen. Mit einer Gabel oder einer gezackten Teigkarte wellenartiges Muster durch die Baisermasse ziehen. Das Baiser etwa 5 Minuten im Ofen überbacken.
  10. Den Erdbeerbaumstamm auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Baiser

Endergebnis:

Zeitaufwand

So eine Biskuitrolle ist schon eine kleine Herausforderung, sodass man gut eine Stunde Zeit (ohne Kühlzeit) dafür benötigt.

Geschmack

Fluffiger Biskuitkuchen und Erdbeeren gehen immer! In Kombination mit einer Vanillecreme sowieso. Leider hält sich die Rolle maximal 2 Tage. Also muss sie schnell verputzt werden.

Verträglichkeit in Bezug auf Fructose

Eine große Menge Zucker und Erdbeeren als Füllung sind nicht gerade fructosearm. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein kleines Stückchen in Ordnung ist. Generell gilt bei mir mittlerweile, dass auch mal ein halber Apfel oder Ähnliches verträglich sind, solange man es mit der Menge nicht übertreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.