Kategorien
Projekt 52 Rezepte

Focacce alle Verdure #25

Weiter gehts in der Reihe „52 Rezepte“ mit einem Batzen Focaccia. Wir haben jetzt noch etwas davon eingefroren, weil wir einfach die doppelte Menge an Teig hergestellt haben, um danach im Rezept zu lesen, dass die einfache Menge für 3 Bleche reicht. Ups! Jedenfalls hat`s geschmeckt und dann freut man sich umso mehr, wenn man ein paar Wochen später einfach etwas aufbacken kann.

Übrigens stammt das Rezept aus dem Buch „Vegetarissimo – Feine vegetarische Kochkunst aus Italien“ mit wirklich vielen tollen Rezepten, sodass einem nur so das Wasser im Mund zusammen läuft.

Hier nun das Rezept für 3 Bleche Zucchini-Focaccia:

Zucchini_Focaccia

300g normales Weizenmehl, 150g Vollkornweizenmehl, 120g Hartweizenmehl in einer Schüssel mischen und in der Mitte eine Vertiefung machen. 18g frische Hefe, 375ml warmes Wasser, 1TL Salz, 1 EL Olivenöl und eine Prise Zucker in einer weiteren Schüssel miteinander mischen bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Flüssigkeit in die Vertiefung vom Mehl geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Etwas Öl über den Teig träufeln, mit Klarsichtfolie abdecken und an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.

Drei Backbleche (33x25cm) mit jeweils 1 ½ EL Öl einfetten.

Wenn der Teig auf die doppelte Menge aufgegangen ist, auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und in 3 gleiche Teile teilen. Einen Teil bearbeiten, die anderen mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken.

Mit dem Nudelholz ein Rechteck in Blechgröße ausrollen. Den Teig einpassen, mit einer Gabel einstechen und mit einem Küchenhandtuch abdecken.

Für den Belag 2 Zucchini in dünne Scheiben schneiden, sowie 2 Knoblauchzehen. Zusammen mit 2 TL getrockneten Oregano (wir haben frischen vom Balkon genommen), den Blättern von einem Zweig Rosmarin und 1 ½ EL Olivenöl in einer Schüssel mischen und beiseite stellen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. 250g Mozzarella würfeln und auf dem Teig verteilen. die übrigen Zutaten gleichmäßig darüber verteilen und alles salzen und pfeffern. Im heißen Ofen 12 Minuten backen.

Und weil wir so viel Teig hatten gab`s auch noch Tomatenfocaccia.

Tomaten_Focaccia_2

 

Die folgende Menge Belag reicht für ca. 2 Bleche. 450g Kirschtomaten halbieren und in einer Schüssel mit etwas Oregano, 2 gepressten Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer vermischen. Für diese Art Focaccia wird reichlich Olivenöl in eine Backform (Durchmesser ca. 30cm) gegeben, der Teig hinein gelegt und mit den Fingern auseinander gezogen, bis er flach und komplett geölt ist. Die Tomaten werden mit der Schnittfläche nach unten leicht in den Teig gedrückt und mit reichlich Oregano bestreut. Im heißen Backofen bei 200 Grad 20 Minuten backen.

Endergebnis:

Zeitaufwand

Mit unserer Menge Focaccia hätte man locker 10 Personen satt bekommen. Fürs nächste Rezept lieber vorab einmal alles durchlesen, damit für 2 Personen nicht wieder solche Mengen entstehen. Dementsprechend haben wir viel Zeit an dem Sonntag mir backen verbracht.

Geschmack

Schon ziemlich lecker. Doch ich finde das Focaccia eignet sich besser als Beilage zum grillen oder zum Salat, anstatt als Hauptmahlzeit.

Verträglichkeit in Bezug auf Fructose

Zucchini dürfte bei den meisten keine Probleme bereiten. Bei Tomaten und Knoblauch muss jeder selbst entscheiden. Wir haben nur wenig Knoblauch verwendet und so wars für mich ok.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.