Frühlingsboten an den Rieselfeldern

Vergangenen Donnerstag haben wir spontan das gute Wetter ausgenutzt und sind mit unseren Kameras zum zweiten Mal zu den Rieselfeldern Windel gefahren. Blauer Himmel, klare Luft und strahlender Sonnenschein hat das Gesicht zum ersten Mal in diesem Jahr etwas rot werden lassen. Mit der Hoffnung einen Eisvogel vor die Kamera zu bekommen, waren wir auf dem Rundweg unterwegs. Gesehen habe ich ihn leider nur sehr kurz. So schnell wie er wieder weg war, konnte man mit der Kamera gar nicht reagieren. Genauso war es mit einem circa 2m entfernten Marder, der erst wild in einem Laubhaufen umher raschelte, uns kurz neugierig anguckte und dann schnell verschwunden war. Darum blieb es erstmal bei einer Dokumentation der ersten Frühlingsboten. Obwohl, ein wildes Tier habe ich tatsächlich vor die Linse bekommen. 😉 

Katze in der Frühlingssonne

Manchmal möchte man gerne Katze sein…

2 Gedanken zu „Frühlingsboten an den Rieselfeldern“

  1. So ein schöner erster Frühlingstag. Und ich Dödel habe diesen Tag in einer stickigen Messehalle verbracht… Alles richtig gemacht Frau Niepelt. Aber Danke, das ich durch deine tollen Bilder ein bisschen dadran teilhaben kann.

    LG, Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.