Knusperstrudel

Heute gabs mal wieder leckeren Knusperstrudel. Als Nachtisch oder zum Kaffee/Tee ist er superschnell gemacht und funktioniert ganz einfach.Zutaten:

Strudel- bzw. Filo-Teig aus dem Kühlregal (5-6 Blätter)

Aprikosen oder Pfirsich aus der Dose (Abtropfgwicht 500g)

200g  Schmand

ca. 150g Knuspermüsli (z.b. Vitalis von Dr.Oetker, am besten ohne Cornflakes oder Haferflocken)

Backpapier

Vanillesoße/Vanilleeis, je nach Wunsch

1. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Aprikosen aus der Dose in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Ein Strudelblatt auf der Arbeitsfläche ausbreiten (am besten auf einem Küchentuch, so lässt sich der Strudel leichter aufrollen), mit etwas Wasser oder zerlassener Butter bestreichen und das zweite Strudelblatt darauf legen. Das ganze mit den weiteren Blättern wiederholen.

2. Die Aprikosen mit einem Messer grob hacken. Den Schmand im Becher mit einer Gabel glatt rühren und auf dem Strudelteig verstreichen. Dabei einen ca. 2cm breiten Rand frei lassen. Die Aprikosen und das Müsli darauf verteilen.

3. Die frei gelassenen Teigränder einschlagen, den Strudel (mit Hilfe des Küchentuchs) aufrollen und auf das Blech legen. Besonders knusprig wird der Strudel, wenn man ihn auf der oberen Seite mit zerlassener Butter bestreicht. Das Blech in den Ofen (Mitte) schieben und den Strudel ca. 30 Minuten backen.

4. Den Strudel lauwarm mit Vanillesoße oder Vanilleeis servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.