To Open Eyes

Momentan läuft in der Kunsthalle Bielefeld die Ausstellung „To Open Eyes – Kunst und Textil vom Bauhaus bis heute“.  Mich hat das Ausstellungsthema sofort angesprochen, weil mir der Bauhaus-Stil sehr gefällt und ich allgemein das Thema experimentelle Textilgestaltung spannend finde. Ausgerüstet mit einem kleinen Skizzenbuch, Bleistift und Fineliner habe ich die Ausstellung erkundet. Ich sollte das öfter tun: konzentriert beobachten, zeichnen und alles andere im Kopf beiseite schieben.

Skizze-Kunsthalle1

Sheila Hicks, Cascade Turqouise, 1968/1973 (Umwickelte Stränge)

Skizze-Kunsthalle3

Anni Albers, Wandbehang schwarz/weiß, 1927/1964

Skizze-Kunsthalle5

Sofie Dawo, Ohne Titel, 1970 (Wandbehang, Wollschuss in Leinenkette)

Skizze-Kunsthalle4

Thomas Scheibitz, Denkmal (Entwurf), 2004, MDF & Jeansstoff

Ein bisschen enttäuscht war ich von der ersten Etage der Ausstellung. Hier gab es hauptsächlich zeitgenössische Textilcollagen und Verschiedenes aus dem experimentellen Bereich zu sehen, ohne dazugehörige Skizzen oder Entwicklungsstufen, so wie man es im es Bauhaus-Bereich der Ausstellung sehen konnte. Die einzigen Informationen zu diesen Werken hat man im kurzen Einführungsfilm erhalten. So hinterließ der zweite Teil der Ausstellung einen etwas lieblosen und zusammengewürfelten Eindruck bei mir.

Für Bauhaus-Liebhaber dürfte sich die Ausstellung lohnen. Aber von einem neuerdings erhöhten Eintrittspreis (8.-€) hatte ich mir ein bisschen mehr erhofft.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.