Pop-Up Hochzeitskarte

Vor einigen Tagen hat ein befreundetes Paar geheiratet. Da beide im Grafik-Bereich arbeiten, wollten wir keine übliche, gekaufte Glückwunschkarte überreichen, sondern es sollte etwas Besonderes sein. So entstand die Idee, das erste Mal eine Pop-Up-Karte selber zu basteln.

Wir wussten bereits, dass Berlin das Ziel der Flitterwochen sein wird. Aus diesem Grund erkennt man im Hintergrund der Karte die Silhouetten der wichtigsten Berliner Gebäude. Es war gar nicht so einfach bis die mehrlagige Karte so aussah, wie auf den Bildern. Es brauchte ein paar Testversionen, bis die Luftballons tatsächlich beim Aufklappen der Karte schön „aufpoppten“.

Vor einigen Tagen hat ein befreundetes Paar geheiratet. Da beide im Grafik-Bereich arbeiten, wollten wir keine übliche, gekaufte Glückwunschkarte überreichen, sondern es sollte etwas Besonderes sein. So entstand die Idee, das erste Mal eine Pop-Up-Karte selber zu basteln.

Wir wussten bereits, dass Berlin das Ziel der Flitterwochen sein wird. Aus diesem Grund erkennt man im Hintergrund der Karte die Silhouetten der wichtigsten Berliner Gebäude. Es war gar nicht so einfach bis die mehrlagige Karte so aussah, wie auf den Bildern. Es brauchte ein paar Testversionen, bis die Luftballons tatsächlich beim Aufklappen der Karte schön „aufpoppten“.

Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder?

popup-karte2

2 Gedanken zu „Pop-Up Hochzeitskarte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.