Stuhlsitze polstern & beziehen #1

Kaum habe ich den alten Arbeitgeber hinter mir gelassen, fällt mir ein kleiner handwerklicher Job in die Hände. Back to the roots sozusagen. Und nach all der Büroarbeit, hatte ich auch mal wieder richtig Lust dazu, am Ende des Tages ein fertiges Produkt in den Händen zu halten. Wer also demnächst einmal vor hat, alte Stuhlsitze aufzupolstern und/oder neu zu beziehen, hier nun eine Dokumentation der unterschiedlichen Arbeitsschritte.

Schritt 1: Altes Material entfernen

Altes_Sitzpolster

In meinem Fall konnten die alten Sitzpolster einfach aus dem Stuhl heraus gehoben bzw. gedrückt werden. In den meisten Fällen sind die Sitzpolster aber häufig mit ein paar Schrauben am Stuhlrahmen befestigt.

Bei meinen alten Polstern habe ich mithilfe eines Nagelhebers, eines Holzhammers und einer Zange, die alten Nägel am Rand des Rahmens entfernt. Dabei immer gut aufpassen, dass kein alter rostiger Nagel in der eigenen Hand landet. Nachdem die oberste Schicht Stoff entfernt wurde, kam zu meiner Freude das sogenannte Federleinen als Zwischenschicht zwischen Bezugsstoff und Polstermaterial zum Vorschein. Auch hier mussten die Nägel rundherum entfernt werden.

Zur Polsterung der alten Sitze wurde unter anderem Polsterwatte/Grauwatte verwendet. Diese liegt meist lose auf und kann einfach herunter genommen werden.

Nach dem Entfernen der dicken Polsterwatte erkennt man nun die letzte Schicht, das sogenannte Fassonleinen. Das ist ein sehr grobes und festes Leinen mit dem Federpolsterungen abgedeckt werden. An diesem Stuhlpolster kann man gut erkennen, dass der Sitz schon ordentlich was mitgemacht hat. Es ist an der Zeit, das Ganze zu erneuern. Doch die letzte Schicht Leinen muss auch noch entfernt werden.

Federkorb

So sieht nun unser „nackter“ Stuhlrahmen inklusive Federkorb aus. Dieser ist noch intakt und kann erhalten bleiben. In den nächsten Tagen geht es weiter mit dem Aufbau der neuen Polsterung und dem neuen Bezug.

4 Gedanken zu „Stuhlsitze polstern & beziehen #1“

  1. Oh, ich bin begeistert! lernen beim Profi. Hast du schon neuen Stoff? bei JAB ist bis Ostern noch jedes Wochenende Sonderverkauf. Lohnt sich wirklich.

    Freu mich schon sehr auf den nächsten Beitrag.

    LG, Katrin

  2. Hallo Anne, danke für die schön übersichtliche Anleitung zum Polstern von einem Stuhlsitz. Ich werde zwar meine guten Stühle wohl eher zur professionellen Polsterei geben, aber bei meinem gemütlichen Flohmarktstuhl werde ich mich mal selbst dran versuchen.

  3. Ich habe auf dem Flohmarkt auch antike Essstühle gekauft und möchte die Polster selbst erneuern. Sobald ich Schaumstoff irgendwo günstig kaufen konnte, möchte ich loslegen. Vielen Dank für die genaue Beschreibung zur Entfernung des alten Polsters!

  4. Hallo Anne,
    Ich habe jetzt genau die gleiche Situation, genau den gleichen Sitz im Stuhl und las jetzt gerade deine Seite. Sofort war ich begeistert , bin 63 Jahre, bekam aber sofort Panik weil es nicht weitergeht. Nun meine ganz ganz Grösse Bitte. Kannst du mir es weiter erklären ? Denn der Sitz ist eins zu eins deiner . Und er ist von meiner Mama und ich möchte ihn halten. Schon jetzt lieben Dank , deine Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.